Private Altersvorsorge / Riester Rente

Rainer Rente Leave a Comment

Wer als Angestellter plant eine berufliche Auszeit zu nehmen, steht möglicherweise vor dem Problem das eine private Altersvorsorge/ Riester-Vertrag abgeschlossen wurde, der auch während der Auszeit weiterläuft. Hier können Kosten von bis zu 2100 Euro jährlich anfallen, der aktuelle Höchstsatz um die volle Grundzulage des Staates zu erhalten. Ein Kostenfaktor den man nicht unbedingt am Bein haben möchte, wo Einnahmen während der Weltreise möglicherweise nicht vorhanden sind (hängt vom Arbeitszeitmodell ab).

Am sinnvollsten ist es daher den Riester-Vertrag während der Auszeit ruhen zu lassen. Während der Auszeit gibt es dann allerdings keinen Anspruch auf staatliche Förderung. Auf die aktuell 154 Euro pro Jahr sollte man allerdings verzichten können. Vollkommen kostenlos ist die Ruhepause allerdings nicht, es fallen weiterhin die laufenden Vertragskosten mit dem Riester–Anbieter an. Die genauen Kosten finden Sie in Ihren Unterlagen. Günstiger sind aber Riester-Banksparpläne da hier der Betreuungsaufwand niedriger ist als bei Fondssparplänen.

Keine gute Idee ist die Riester-Anlage aufzulösen und das Geld auszahlen zu lassen. Wer die Riester Rente auflöst um damit die Auszeit zu finanzieren, muss beachten das alle staatlichen Zulagen und bisherigen Steuervorteile in diesem Fall zurückgezahlt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.